Sprechstunden

Montag bis Freitag 8.30 – 11:30 Uhr und 14:30 bis 17:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Hier kommen Sie direkt zur  

Telefon: 089 – 78 40 31

E-Mail: info@kinderaerzte-muenchen-sued.de

Entwicklungsneurologie

Die Entwicklungsneurologie widmet sich der kindlichen Entwicklung. Sie ist ein spezielles Untergebiet der Neurologie, die sich mit der Funktion des Gehirns und der Nerven beschäftigt. Bei den entwicklungsneurologischen Untersuchungen geht es darum, die Abfolge der kindlichen Entwicklungsschritte in all ihren Facetten zu beobachten. So können schon frühzeitig eventuelle Störungen in den verschiedenen Entwicklungsbereichen erkannt werden.

Es gibt zum Beispiel die motorische, die sprachliche und die kognitive Entwicklung als hautpsächliche Untersuchungsfelder. Die kindliche Entwicklung ist als Antwort auf die Lebensbedingungen zu sehen und ist immer auch basierend auf individuellen Erfahrungen und Lernprozessen. Die Abläufe, die die Entwicklung bestimmen, sind sehr variabel. Solch eine Entwicklung endet nie und läuft bei jedem Kind unterschiedlich ab! Deshalb ist es auch sinnvoll für die Betrachtung der kindlichen Entwicklung viele Perspektiven zu wählen.

Die Entwicklung eines jeden Kindes ist durch einheitliche sowie vielfältige Abfolgen bestimmt. So lernen beispielsweise einheitlich alle Kinder vor dem aufrechten Laufen eine andere Fortbewegungsart. Die Vielfalt wiederum zeigt sich darin, dass alle Kinder unterschiedliche Techniken der Fortbewegung wählen. Manche Krabbeln, andere robben, wieder andere schieben sich auf dem Po vorwärts oder rollen. Entwicklung verläuft also nicht unbedingt gleichförmig und ist nicht zwingend von einem übergeordneten genetischen Programm gesteuert. Kinder entwickeln sich vielmehr auch unbefangen, variabel, anpassungsfähig und vor allem individuell. Dieser Prozess beginnt bereits im Mutterleib und endet auch nicht zu einem festgelegten Zeitpunkt.

Um die Entwicklung eines Kindes beurteilen zu können, ist es wichtig, über fundierte und umfassende Kenntnisse zur Vielfalt und Variabilität der Entwicklung von Kindern zu verfügen. Wir verfügen über spezielle Kenntnisse, die über die normale, notwendige Vorsorge hinausgehen. Dies ist gerade auch bei frühgeborenen Kindern sehr wichtig.

Auch ausserhalb der Vorsorgeuntersuchungen tauchen für Eltern immer wieder Fragen auf, die wir gerne mit Ihnen klären. Im späteren Verlauf gehören dazu unter anderem auch Fragen zur Einschulung sowie zu Hyperaktivität oder Therapieempfehlungen durch Dritte für Ergo- oder Logopädie. Wir sind Ihnen bei der Klärung gerne behilflich.

Neben unserer persönlichen Expertise und Erfahrung stehen uns viele Möglichkeiten zur Testung zur Verfügung: Denver-Test, Griffith-Scale, Bayley-Test, Münchener Funktionelle Entwicklungsdiagnostik, MOT 4-6, ET 6-6, BUEGA, BUEVA  und andere. Zudem sind wir vernetzt mit Therapeuten aus dem Bereich Krankengymnastik, Ergotherapie, Logotherapie, Kinder- und Jugendpsychotherapie, den Frühförderstellen und den Sozialpädiatrischen Zentren.

Und das wichtigste zum Schluß: Nicht jedes Kind braucht eine Therapie!

Aber die Kinder die Hilfe benötigen, sollen alles bekommen, was möglich und sinnvoll ist, und dies von den am besten ausgebildeten Therapeuten und Ärzten!

© 2017 Kinderärzte München Süd · Impressum